Ski- und
Snowboardschule
125 Jahre Skisport im Schwarzwald - Skischule Thoma, Feldberg im Schwarzwald

History

Wintersportschule Thoma`s "First`s"

1937
125 Jahre Skisport im Schwarzwald Skischule und Snowboardschule Thoma, Feldberg im Schwarzwald Gründung der ersten Deutschen Skischule durch Albert Thoma welche professionell sowohl Alpin als auch nordischen Skilanglauf unterrichtet. In den folgenden 2 Jahrzehnten beharliches etablieren des Skilanglauf als Skiwandern. Bis zur Idee vom staatl. Gepr. Skilehrer Albert Thoma wurden langlaufski nur als reines Sport –oder Arbeitsgerät benutzt um schnellstmöglich von einem Ort zum anderen zu gelangen.

1960
Als erster Mitteleuropäer gewinnt der spätere Langlaufschulleiter Georg Thoma die olympische Goldmedaille in der nordischen Kombination.

1965
Ottmar Thoma,staatl. Gepr. Skilehrer und Sohn von Albert Thoma setzt seine Idee von eigenen Skiliften gemeinsam mit seinen Brüdern um, welche später die ersten Flutlichtlifte im Schwarzwald sind.

1970
Die Skischule Thoma forciert als erstes in den 70er Jahren die Langlaufbewegung LLL –Langläufer leben länger im Schwarzwald.

1990
Der Sohn von Ottmar Thoma, Gundolf Thoma welcher in den 80er Jahren erfolgreiches Mitglied der alpinen Nationalmannschaft war ( u.a. Deutscher Jugendmeister, Gewinner von 13 int. FIS Rennen, 2x 4. Platz bei der CISM –Weltmeisterschaft) gewinnt als erster Deutscher ein RS –Parallelslalom der WorldPro –Ski Association und ist erfolgreichster Deutscher in der 30 jährigen Geschichte der Pro Races in USA und Japan.

1991
Gundolf Thoma ist als erster Deutscher als sogenannter Ski –Demonstrator mit einer eigenen Skisendung im japanischen TV. Bis 1993 ist Thoma über 40 Std! im Pay –TV mit seinen Skikünsten zu sehen.

1993
Die Wintersportschule Thoma eröffnet den ersten Snowboardfunpark des Schwarzwaldes in Hinterzarten bei der Vorstellung des "ersten Snowboardliftes Europas" –präsentiert vom damaligen SWF 3.

1994
Die Wintersportschule Thoma eröffnet das erste Snowboardtestcenter des Schwarzwaldes auf dem Feldberg mit großer Unterstützung von dem Marktführer "Burton –Snowboards"und bringt bei einem Showrennen Snowboarder gegen Skifáhrer erstmals einen Radiosender mit auf den "Höchsten"welcher für eine tolle Party sorgt.

1995
Die Wintersportschule Thoma installiert erstmals einen Snowboard –Fun Park auf dem Feldberg.

1996
Gundolf Thoma konzipiert als erster Deutscher die alpine Wettkampfform "Carving" (Ohne Stöcke und um Bojen anstatt Stangen sowie Sprünge)

1997
Das erste Carving-Skirennen Deutschlands veranstaltet die Wintersportschule Thoma auf dem Feldberg und etabliert mit dem SWF-3 Apres-Fest die Partystimmung auf dem Feldberg.

1999
Gundolf Thoma, als Mitglied des FIS Carving Cup Commitees, holt das erste offizielle FIS -Rennen auf den Feldberg-Seebuck.

2000
Gundolf Thoma konzipiert das Lernkonzept "Ski in a day-Skifahren lernen an einem Tag" welches Skischülern ermöglicht innerhalb von ca. 4 Std. in einfachen Parallelschwüngen sicher den Seebuck herunterzufahren. Unterstützt von dem Skischulpartner C&A (Crosspromotion) wird "Ski in a day" zum überregionalen Erfolg.

2001
Die Wintersportschule Thoma holt als erstes die Veranstaltung "Kids on Snow" des DSLV in den Schwarzwald. Ferner betreibt die Schule als erstes in Deutschland eine Bungytrampolinanlage im Winter.

2002
Gundolf Thoma initiiert das erste "Ski-Kinderland" mit Förderband Zauberteppich,Skikarussell, Seilliften etc. im Schwarzwald und betreibt dieses auch gemeinsam mit seinen Partnern Trixi Klee von der Skischule Feldberg und Ingo Baumann von der Snowboardschule Schneebrett.

2003
Gemeinsam mit seinem Partner Thomas Banhardt, dem Eigentümer des Feldberger Hof, bringt Gundolf Thoma erstmals eine weitreichende Partnerschaft mit dem Europa Park auf den Weg welche stark von dem Liftverbund Feldberg sowie der Gemeinde Feldberg unterstützt wird.

2004
Gundolf Thoma gründet die neue Firma Agentur Schneesport Thoma Feldberg mit Sitz in Feldberg Ort. Diese neue Schule richtet sich unter anderem verstärkt an größere Kinder und Jugendliche welche schon fahren können und das tolle Gebiet um die Grafenmatt mit Zeller und Fahlerliften zu erkunden wollen. Erstmals wird ein reines Fischer- Verleih & Testcenter eröffnet.

2005
2006
Gundolf Thoma baut gemeinsam mit Thomas Banhardt - Eigentümer des Feldberger Hof, und weiteren Investoren ein neues Gebäude direkt an der Feldbergbahn.(Eröffnung November 2005) In dem Center wird ein Gourmet- Restaurant,- ein Schnellrestaurant,- ein Bistro Pub, die Wintersportschule Thoma mit Verleih & Servicecenter sowie 10 Ferienwohnungen und ein Sportgeschäft untergebracht. Ferner wird der Wintersportschule noch eine "Race-Academy" zugefügt wo unsere Stammkinder welche schon gut fahren können Rennsportatmosphäre schnuppern können.

2007
2008
Gundolf Thoma entwickelt mit der Hubert-Burda-Media den Burda-Ski Cup, der erstmals am 17.2.08 am Seebuck ausgetragen wird.

2009
Die neu gegründetete Gundolf Thoma UG kooperiert mit Eurotours International, welche den Lehrweg "Ski in a day by Gundolf Thoma" vermarkten und damit eine breitere Masse an Menschen zum Skifahren führen wollen.

2012
Die Thoma-Skischule feiert Jubiläum
75 Jahre sind die Thoma‘s innovativ & erfolgreich
» download pdf-Datei

2012
Marlene Thoma – Urenkelin des Skischul-Gründers Albert Thoma, gewinnt als 15-jährige ein Ski-FIS Rennen in Blackwater NH USA
Marlene Thoma in Action bei einem Slalom am weltbekannten Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen
Marlene Thoma in Action bei einem Slalom am weltbekannten Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen

2013
Einmalig im Schwarzwald
Ein durchsichtiger Tunnel über einem 50 m "Zauberteppich" wird installiert

Dein Winter, dein Sport - natürlich am Feldberg im Schwarzwald

Otmar Thoma
History
History
Skiprofi Gundolf Thoma
Gundolf und Lissy Thoma
Siegerehrung mit Skiprofi Gundolf Thoma in Japan
Gundolf Thoma und Ingemar Stenmark

Der Skibetrieb am Feldberg-Seebuck läuft, unsere Skischule, das Servicecenter und das Schwarzwald-Sportzentrum mit Skischule, Snowboardschule und Skiverleih sind geöffnet.

Hochschwarzwald Feldberg im Schwarzwald Hinterzarten im Schwarzwald deutscher Skilehrerverband ting.de, Internetagentur im Schwarzwald
© 2000-2017 Skischule und Snowboardschule Thoma, Feldberg im Schwarzwald | alle Rechte vorbehalten | Impressum
Tourismus im Schwarzwald